Students Blackjack Bonuses

Unimusik

Aktuelles

enchanting

Konzerte des Akademischen Chores im Sommersemester 2024

Unter dem Titel enchanting lädt der Akademische Chor der Universität Stuttgart zu einem sommerlichen Konzert ein, das das Publikum auf eine Reise durch verzaubernde Momente der Chorliteratur mitnimmt.
Der selten aufgeführte romantische Zyklus „From the Bavarian Highlands“ des britischen Komponisten Edward Elgar umspannt das Programm gemeinsam mit ausgewählten Quartetten von Johannes Brahms. Des Weiteren werden Texte Shakespeares in Vertonungen von Jaakko Mäntyjärvi, Nils Lindberg und Ralph Vaughan Williams zu Gehör gebracht. Dabei mischen sich a-capella-Werke mit vom Klavier begleiteten Werken und neben Romantischem erklingt Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.
Gemäß dem Programmtitel begegnen sich im Konzert der Zauber der Natur und zauberhafte Beschreibungen der Heimat sowie der Liebe; der Zauber der Nacht trifft auf skurrile Zaubertrankzutaten der drei Hexen aus Macbeth – eine verzaubernde Reise durch verschiedenste musikalische Welten.

Konzertdaten:
Freitag, 12. Juli, 19:30 Uhr, Martinskirche Sindelfingen
Samstag, 13. Juli, 19 Uhr, Johanneskirche am Feuersee, Stuttgart

Mitwirkende:
Akademischer Chor der Universität Stuttgart
Eufemia Manfredi, Klavier
Lioba Wagner, Leitung

Eintritt frei, Spenden erbeten

Die Unimusik auf YouTube

Wir haben uns Dank der großzügigen Förderung durch den Amateurmusikfonds einen großen Traum erfüllen können: Unser Konzert mit Gustav Mahlers „Auferstehungssinfonie“ am 11. Februar 2024 in der Stuttgarter Liederhalle wurde professionell aufgezeichnet!
Hier könnt Ihr das Konzert erleben: 

Unimusik sucht UMD!

UPDATE: Die Bewerbungsfrist ist am 31.03.2024 abgelaufen! 

Zum 1. Oktober 2024 suchen der Akademische Chor und das Akademische Orchester der Universität Stuttgart eine neue künstlerische Leitung, eine*n neue*n Universitätsmusikdirektor*in (m/w/d)! 

Wir sind gespannt auf die Kandidat*innen, die sich uns vorstellen werden!

Auferstehung

Gustav Mahler – Sinfonie Nr. 2





„Aufersteh‘n“ in überwältigender Klanglichkeit — die Unimusik Stuttgart begeisterte im Februar 2024 mit zwei Aufführungen der Sinfonie Nr. 2 von Gustav Mahler in Mainz und Stuttgart. 

Mit einer Mischung aus Sonate, Volkslied, Choral, Ländler, einer gewaltigen ‚Totenfeier‘ im ersten Satz, Orchesterlied und Chorfinale sprengt Mahler den traditionellen Rahmen und erfindet die Sinfonie neu.

Das Kooperationsprojekt vereinte den Akademischen Chor der Universität Stuttgart mit dem Chor der Hochschule für Musik Mainz und dem LandesJugendChor Rheinland-Pfalz. Die Solo-Partien gestalteten Hanna Kim Koo und Alexandra Uchlin. Es spielte das Akademische Orchester der Universität Stuttgart unter der Gesamtleitung von UMD Mihály Zeke. 

„Zugleich ist es die große Frage: Warum hast du gelebt? Ist das alles nur ein großer, furchtbarer Spaß? Was ist dieses Leben – und dieser Tod? Gibt es für uns eine Fortdauer? Ist dies alles nur ein wüster Traum, oder hat dieses Leben und dieser Tod einen Sinn?“ 
Seine Antwort zu diesen existentiellen Fragen gibt Mahler im krönenden Finalsatz der Auferstehungssinfonie mit einem erhebenden Glaubensbekenntnis. Dabei droht kein jüngstes Gericht, sondern es leuchtet nur allumfassende Liebe und Zuversicht.

Konzertdaten:
Samstag, 3. Februar 2024, 17:00 Uhr, Mainzer Dom
Sonntag, 11. Februar 2024, 18:00 Uhr, Liederhalle Stuttgart

Mitwirkende:
Akademisches Orchester der Universität Stuttgart
Chor der Hochschule für Musik Mainz
LandesJugendChor Rheinland-Pfalz
Sängerinnen und Sänger der Chöre am Dom zu Mainz, Einstudierung Karsten Storck (in Mainz) 
Akademischer Chor der Universität Stuttgart

Hanna Kim Koo, Sopran
Alexandra Uchlin, Alt

UMD Mihály Zeke, Leitung

Felix Mendelssohn Bartholdy – Elias

Die Unimusik feiert ihr 60jähriges Jubiläum mit Mendelssohns Elias!

Der Akademische Chor und das Akademische Orchester der Universität Stuttgart bringen im Sommersemester 2023 das alttestamentarische Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy in zwei Konzerten in Göppingen und Stuttgart zur Aufführung.

Vom Fluch des Propheten Elias bis zu seiner Himmelfahrt unter Vorwegnahme des christlichen Heils – Mendelssohn vertont den biblischen Stoff mit großer inhaltlicher und musikalischer Dramatik und gestaltet so eine tiefgründige Reflexion über Hoffnung, Zuversicht, Hingabe, Durchhaltevermögen und Trost. Neben den Gesangssolist:innen, die unter anderem den Propheten selbst, Könige, Königinnen und Engel verkörpern, tritt auch der Chor als Hauptakteur des Oratoriums in Erscheinung. So wird der zunächst sachliche Bericht aus der Bibel zum emotionalen Ereignis: „Es wird lebendig!“


Akademischer Chor und Akademisches Orchester der Universität Stuttgart

Sopran: Elena Harsányi
Alt: Martha Sotiriou
Tenor: Emanuel Tomljenović
Bariton: Johannes Fritsche

Mihály Zeke: Leitung

Konzertdaten:

Freitag, 14. Juli 2023, 19 Uhr, Stadtkirche Göppingen
Sonntag, 16. Juli 2023, 18 Uhr, Stiftskirche Stuttgart