Auferstehung

Gustav Mahler – Sinfonie Nr. 2

„Aufersteh‘n“ in überwältigender Klanglichkeit — die Unimusik Stuttgart bringt im Februar 2024 die Sinfonie Nr. 2 von Gustav Mahler in Mainz und Stuttgart zur Aufführung. 

Mit einer Mischung aus Sonate, Volkslied, Choral, Ländler, einer gewaltigen ‚Totenfeier‘ im ersten Satz, Orchesterlied und Chorfinale sprengt Mahler den traditionellen Rahmen und erfindet die Sinfonie neu.

Das Kooperationsprojekt vereint den Akademischen Chor der Universität Stuttgart mit dem Chor der Hochschule für Musik Mainz und dem LandesJugendChor Rheinland-Pfalz. Die Solo-Partien gestalten Hanna Kim Koo und Alexandra Uchlin. Es spielt das Akademische Orchester der Universität Stuttgart unter der Gesamtleitung von UMD Mihály Zeke. 

„Zugleich ist es die große Frage: Warum hast du gelebt? Ist das alles nur ein großer, furchtbarer Spaß? Was ist dieses Leben – und dieser Tod? Gibt es für uns eine Fortdauer? Ist dies alles nur ein wüster Traum, oder hat dieses Leben und dieser Tod einen Sinn?“ 
Seine Antwort zu diesen existentiellen Fragen gibt Mahler im krönenden Finalsatz der Auferstehungssinfonie mit einem erhebenden Glaubensbekenntnis. Dabei droht kein jüngstes Gericht, sondern es leuchtet nur allumfassende Liebe und Zuversicht.

Konzertdaten:
Samstag, 3. Februar 2024, 17:00 Uhr, Mainzer Dom
Vorverkauf
Sonntag, 11. Februar 2024, 18:00 Uhr, Liederhalle Stuttgart
Vorverkauf

Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich. 

Mitwirkende:
Akademisches Orchester der Universität Stuttgart
Chor der Hochschule für Musik Mainz
LandesJugendChor Rheinland-Pfalz
Sängerinnen und Sänger der Chöre am Dom zu Mainz, Einstudierung Karsten Storck (in Mainz) 
Akademischer Chor der Universität Stuttgart

Hanna Kim Koo, Sopran
Alexandra Uchlin, Alt

UMD Mihály Zeke, Leitung